#einwortgibt – Die Grenzen meiner Sprache

Schlagwörter

, , , ,

Das Literaturfest München hat eine interessante Blogparade unter dem Motto #einwortgibt ausgeschrieben, die ich mir natürlich nicht entgehen lassen kann. Denn es geht um Sprache und den Leitsatz: „Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt“. Jetzt lässt mich der Gedanke nicht mehr los, inwiefern dieser Satz auf mich und mein bikulturelles Leben zutrifft.

Weiterlesen

Debatte um das Burkiniverbot – machen Kleider wirklich Leute?

Schlagwörter

, , , , , ,

Ganz ehrlich, diskutieren wir in einer demokratischen und emanzipierten Gesellschaft im Jahr 2016 ernsthaft darüber, was Frau am Strand zu tragen hat? Ich kann gar nicht fassen, dass die sogenannte Burkini-Diskussion tatsächlich in Europa mit einer derartigen Ernsthaftigkeit geführt wird. Liegt es am Sommerloch oder haben wir sonst keine Sorgen?

DSC00043

Zwei Muslimas auf der Strandpromenade in Casablanca: Mit und ohne Verschleierung.

Weiterlesen

Rezept für Mahalabia – marokkanischer Milchpudding

Schlagwörter

, , ,

Heute möchte ich euch ein schönes sommerliches Dessert aus Marokko vorstellen, das sehr schnell zubereitet, exotisch und vor allem mit wenigen guten Zutaten umzusetzen ist: Die Mahalabia, ein marokkanischer Milchpudding, ist eine Spezialität unter den Desserts in Nordafrika. Die Mahalabia ist eine süße Crème, bei der sich das nachkochen lohnt und eure Gäste werden diese exotische Nachspeise aus Marokko lieben…

IMG_20160117_154231Toller Vorteil: Die einzige exotische Zutat für dieses klassische marokkanische   Dessert ist das Orangenblütenwasser – das bekommt ihr aber in jedem Asia-/Afrikashop oder sogar in der Apotheke (kein Scherz)!

Weiterlesen

Ramadangedanken 2016

Schlagwörter

, , , , ,

Es ist wieder soweit. Der Ramadan 2016 steht vor der Tür und weltweit werden Muslime gemeinsam fasten, gemeinsam das Fasten brechen und gemeinsam Gott um Vergebung bitten. Dieses Jahr werde ich im Ramadan nicht fasten können, denn ich bin kürzlich Mutter geworden. Weiterlesen

Wenn die Propheten Mohammed und Jesus am selben Tag Geburtstag feiern

Am 24. Dezember 2015 fielen zwei wichtige religiöse Feste des Islams und des Christentums auf das selbe Datum: Der Geburtstag des Propheten Mohammed und der von Jesus Christus. Das ist äußerst selten und liegt daran, dass die islamischen Feiertage mit dem Mondkalender berechnet werden und sich von Jahr zu Jahr verschieben. So feierten dieses Jahr die beiden Weltreligionen ihre Propheten am selben Tag. Eine wunderbare Gelegenheit für uns alle, um näher zusammen zu rücken, denn so fern sind sich der Orient und der Okzident nicht. Und manch einer in der muslimischen Welt sieht im Zusammenfallen der beiden Feste sogar ein „Zeichen Gottes in schwierigen Zeiten“. Warum auch nicht? Denn dieser Tag sollte uns allen zeigen, dass die beiden Kulturkreise nicht so weit auseinander liegen, wie viele in diesen Zeiten gerne behaupten. Das durfte ich selbst einmal mehr erfahren. Weiterlesen

Rezept: Loubia, marokkanischer Bohneneintopf

Schlagwörter

Heute gibt es ein besonderes Rezept für die herbstlichen Tage: marokkanischer Bohneneintopf, genannt Loubia. Ich habe das Rezept von meiner Schwägerin aus Casablanca und es ist leicht und schnell zuzubereiten. Für mich ist es eines  meiner liebsten vegetarische Gerichte. Außerdem liefern uns die weißen Bohnen wichtige  Mineralstoffe wie Magnesium, Kalium, Kalzium und Phosphor – gesund und lecker!

DSC01595

Weiterlesen

Verlosung für interkulturelle Begegnungen: 2 Karten für muslimischen Poetry Slam hier gewinnen

Für mehr interkulturellen Austausch verlost Café Nus Nus zusammen mit i,Slam zwei Eintrittskarten für muslimischen Poetry Slam von i,Slam am kommenden Samstag im Gasteig um 18 Uhr in der Black Box (Rosenheimer Str. 5, München).

Und so funktioniert es:
Bitte einfach einen Kommentar unter diesem Post mit eurem eindrücklichsten, schönsten oder verrücktesten interkulturellem Erlebnis hinterlassen. Dann kommt ihr auf jeden Fall mit in die Verlosung.

Die Verlosung endet am 25.09.2015 um 22:00 Uhr. Die Gewinner erhalten von mir am Samstag Vormittag per Mail Bescheid. Wer an diesem Gewinnspiel teilnehmen möchte, sollte seinen ständigen Wohnsitz in Deutschland haben und mir eine Kontaktmöglichkeit hinterlassen. Viel Glück und ich freue mich über Eure Kommentare.

Eure Somaya

Zum Gespräch gebeten: Youssef von i,Slam und Erkan vom MFI berichten über ihr gesellschaftliches Engagement als Muslime in Deutschland

Schlagwörter

, ,

Café Nus Nus hat sich mit zwei jungen Muslimen getroffen, die sich in Deutschland gerade wegen ihrer Religion gesellschaftlich engagieren. Die Redaktion von Spiegel online schrieb Anfang des Jahres „Die Ablehnung des Islam in Deutschland wächst: Mehr als jeder Zweite stuft die Religion als Bedrohung ein. Dabei fühlen sich Muslime laut einer neuen Studie mit Gesellschaft und Staat verbunden.“ Ein Großteil der Deutschen hat scheinbar Angst vor dem Islam, ob nun versteckt oder ganz öffentlich demonstriert, wie durch die Pegida-Bewegung. Aber in Deutschland leben bereits rund 4 Millionen Muslime, die bestens integriert sind und sich selbst auch als solches wahrnehmen. Nicht zu vergessen, dass sich einige von ihnen aktiv für eine bessere Verständigung zwischen der deutschen Mehrheitsgesellschaft und der muslimischen Minderheit einsetzen.

Zum Gespräch über ihr gesellschaftliches Engagement und ihre muslimisch-deutsche Identität hat Café Nus Nus im Münchner Forum für Islam (MFI) Youssef Adlah, Mitbegründer und Leiter von i,Slam sowie Erkan Inan, Mitglied des Arbeitskreises „Kritisch Denken“ des MFI getroffen. Weiterlesen

Soziales Engagement für Marokko: Andrea Kolb, Gründerin der ABURY Collection & Foundation setzt sich für jahrhundertealtes Kunsthandwerk ein

DSC01312Als ich Andrea Kolb diesen Sommer in der Berliner Kastanienallee in ihrem Showroom besuchte, wollte ich von der Geschäftsfrau mehr über die großartigen Taschen erfahren, die die ABURY Collection zurzeit in Marokko herstellt. So entstand ein spannendes Gespräch über weit mehr als nur Taschen: Darüber, wie Andrea Kolb mit großem Erfolg lokales Kunsthandwerk unter anderem in Marokko fördert. Und, wie sich die ABURY Foundation einsetzt, die jahrhundertealten Traditionen zu bewahren. Weiterlesen

Smoothie-Rezept: marokkanischer Avocado-Smoothie mit Datteln und Mandeln

Schlagwörter

, , , ,

Seid ihr in Sommerlaune? Dann habe ich genau das richtige Rezept für Euch, denn heute gibt es einen orientalischen Smoothie mit Avocado, Datteln und Mandeln. Der Avocado-Smoothie ist in Marokko sehr beliebt und ihr solltet ihn unbeding probieren, falls ihr die Gelegenheit dazu habt! Ansonsten schlage ich vor: Einfach selbst zuhause zubereiten. Das Rezept ist easy, extrem lecker und eine echte Alternative zu den herkömmlichen Smoothies.DSC01550

Weiterlesen